STADTINSEL

WAS:
Wettbewerb für ein innerstädtisches Wohnquartier

WO:

Cottbus, Briesmannstraße

WER:

in Kooperation mit Li-PE Architekten und

ZWEILAND Landschaftsarchitektur

WANN:

2018

BLOCKRAND SCHLIESSEN       GEMEINSCHAFTLICHE MITTE                      DREI HÄUSERTYPEN

ERSCHLIESSUNG VON INNEN                    ERHÖHTE INSELN                              DURCHMISCHUNG

Grundriss EG, AUSSCHNITT WOHNINSEL

INSELGESCHOSS

MASSENSTUDIE

Ziel unseres Entwurfs war es eine städtebaulich harmonisch integrierte, durch vielseitige Freiraumqualitäten grün geprägte und architektonisch attraktive und nachhaltige Nachbarschaft zu schaffen.

 

 

Städtebaulich orientiert sich die neue Bebauung an der gründerzeitlichen Bebauung des Stadtzentrums und der ursprünglichen recht geschlossenen Bebauung entlang der Briesmannstraße und bewahrt somit die charakteristische Stadtstruktur.

Um die zentrale Mitte, in der der Baumbestand vollständig erhalten werden konnte, sind erhöht vier „Wohninseln“ angeordnet.

Die Erschließung erfolgt über die einzelnen Inseln, die sich jeweils zu einem halböffentlicher Platz öffnen so dass eine einfache Orientierung und Sichtbezüge aus der Mitte gegeben sind. Auf den Inseln selbst sind private Freiräume für die Erdgeschosswohnungen vorgesehen.

Die erhöhten Gebäude erinnern an das, in der Gründerzeit typische, Hochparterre und bedienen sich dessen Vorteile: Entfernung der Erdgeschosswohnungen von der Straße und deren Emissionen sowie private und abgeschirmte Freiräume auf der Insel. Gleichzeitig entsteht so ein belichteter und durchlüfteter „Sockel“, in dem Stellplätze, Technik, Lager- und Kellerräume untergebracht sind.

zurück

weiter

©2020 by Ina Ketterer.

All rights reserved.